Neues aus der Insektenwelt – wenn wir erklimmen…

Wenn es wieder summt und brummt in der Natur freuen sich Makrofotografen. Es gibt beim näheren Hinsehen wirklich schöne und interessant aussehende Insekten. Sogar im Stadtgebiet von Bremen. Diese Aufnahmen sind alle in unmittelbarer Umgebung des Sodenmattsees entstanden. Da meine Kenntnisse bei der Benennung der possierlichen Tiere nicht ganz 100ig sind, bitte ich um Nachsicht, wenn die Namen nicht ganz korrekt sind. Mir geht es ja in erster Linie um die Darstellung der Insekten wobei der Hintergrund sozusagen in den Hintergrund treten soll. Schön finde ich es persönlich auch, wenn noch als Kontrast zu dem “weichen Bildstil” eine geometrische Komponente, wie z. B. eine markante Linienführung des Grashalms hinzu kommt. Die Fotos wurden alle freihand mit einem 60 mm Makroobjektiv ohne künstliche Lichtquelle mit relativ offener Blende aufgenommen.

0 0 Abstimmung
Bewerte den Beitrag
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Ulrich Altmann

Das sind aber schöne Fotos, Heike. Und auch noch – siehe “Kiek Kuck” mitunter witzig.Aber ich glaube, man benötigt dabei auch eine Portion Beweglichkeit. Schließlich sind die Halme ja selten in Augenhöhe der Fotografin …

Heike Steffens

Hallo Ullrich, zum Thema Beweglichkeit empfehle ich Yoga. Aber alte Klamotten an, die dreckig werden können, sind auch nicht schlecht.

frank.a

Hallo Heike, da ist ja was los! Den schwarzen Marienkäfer möchte man anschubsen, damit er nicht fällt, der rote wurde extra poliert und die länglichen Tiere schauen mich ganz besonders an…. der eine sogar rechts und links am Grashalm vorbei. Sehr schön!