Zuhause Fotografieren

Wieder einmal ein Lockdown – möglichst zuhause bleiben und nicht mit der Fotogruppe unterwegs sein. Eine harte Zeit!
Durch den ersten Lockdown und den gesundheitlichen Problemen mit meinen Schultern konnte ich nicht viel raus und habe mich zuhause beschäftigen müssen. Einige dieser Heimarbeiten möchte ich als Anregung für eigene Ideen mit euch teilen.

Makros mit Tropfen:
Aus Draht habe ich mir Schlaufen als Tropfenhalter gebogen. Als Hintergrund einmal eine alte CD – beleuchtet daß die bunten Reflexe kommen, eine bunt angeleuchtete zerknitterte Alufolie für das runde Boheh oder eine bunt angeleuchtete weiße alte Plastiktüte (wird weiter verwendet, kein Plastikmüll).

   

Moospolster mit den Kapseln habe ich in eine Schale gestellt, angesprüht und fotografiert. Hier kann man auch gut das Spiel mit der Tiefenschärfe üben.

   

Herbstblätter:
Leuchtendes Herbstlaub ist schön. Statt Sonne sind die Blätter hier schräg von hinten beleuchtet – je heller das Licht, desto dunkler der Hintergrund. Zu beachten: Je dichter das Licht am Blatt ist, desto stärker der Verlauf von hell nach dunkel, je weiter weg, desto gleichmäßiger (Abstandsgesetzt)

  

Weinglas – Splash:
Mit Wasser und Lebensmittelfarbe drin lassen sich schöne Effekte erzielen. Zum Einfrieren der Tropfen muß der Blitz eine kurze Abbrenndauer haben, das erreicht man durch weniger Leistung. Also den Blitz manuell einstellen und maximal 1/32 wählen, weniger ist besser, kann aber mit Helligkeit knapp werden. Das ist wesentlich wichtiger als die Belichtungszeit.

       

0 0 Abstimmung
Bewerte den Beitrag
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Ottmar

Ist ja Wahnsinn, was du da so zauberst!

Ullrich Altmann

Lieber Thomas, ich bewundere die Kreativität und die Sorgfalt, mit der Du Deine Zu-Hause-Fotografie umgesetzt hast. Meine Favoriten sind die Weingläser – ich habe bei der “Fotoschule des Sehens” in Hannover mal einen workshop zu diesem Thema mitgemacht … welch eine Schweinerei man nach jedem Schuss beseitigen muss – unglaublich. Und dass Deine Gläser auch noch schweben! Nur eins hat nicht geklappt: man kann sich die Fotos leider nicht einzeln und in Vergrößerung ansehen. Das Problem scheint mir zu sein, dass man beim Erstellen einer Galerie (die das ermöglichen würde) nicht Text und Fotos im Wechsel bringen kann. Aber auch so ist das eine Bereicherung der Seite. Ich kann nur sagen: Mach weiter!

frank.a

Lieber Thomas,
sehr tolle Fotos und danke für die Anregung. Alles spannend! Das eine Weinglas kippt…wirklich um? Würdest Du mir noch mehr zu den Aufnahmen verraten (Blende, Belichtung etc.), auch bei den Makros mit Tropfen?
Gruß. Frank

frank.a

Danke!