La Strada

2019 fand das 25zigste “Internationale Fest der Straßenkünste” statt. Es gab Darbietungen in der Innenstadt und in Bremen Nord – alles nicht an einem Tag zu bewältigen. Ich war im Rahmen unseres Fotospaziergangs – leider erst – am letzten Tag in der Innenstadt und habe die Aufführungen von drei Gruppen angesehen.

Die beiden Stelzenläufer des “Teatro Só” aus Portugal inszenieren poetisch eine Liebesgeschichte eines älteren Paares. Sehr anrührend.

Die beiden Darsteller des “Zirkus Morsa” (BRD/F) – ausgestattet mit einem Brett und einer Rolle – lernen sich als am Ufer ihrer Vorstellungskraft Gestrandete kennen und finden gemeinsam und vertrauensvoll das Gleichgewicht. Eher eine Veranstaltung für Kinder.

Für mich der Höhepunkt war die “Maskapelle” des Blaumeier-Ateliers. Mit im Wortsinn Pauken und Trompeten defilierte die Maskapelle über den Domshof. Lebendige Maskenfiguren, ausgefallene Kostüme und goldene Musikinstrumente (natürlich Attrappen) … einfach schön. Ein bisschen störend das Publikum, das auf der Suche nach dem bsten Platz fast die Darsteller bedrängte.

0 0 vote
Bewerte den Beitrag
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments